Schokofolie – individuelle Dekore für Schokoladen, Pralinen und Petits Fours herstellen

Ob Fotodruck, Logo- oder Motivprint: Dank Schokofolie bringen Sie das Motiv Ihrer Wahl ganz einfach auf Torten, Schokoladen, Pralinen und Petits Fours auf. Mit Transferfolien sorgen Sie im Handumdrehen für beeindruckende Dekore, die jedes einzelne Stück Back-, Pâtisserie- oder Chocolateriekunst veredeln: Statt aufwendige Verzierungen per Hand vorzunehmen, erzeugen Sie mit Hilfe von Schokoladenfolien und einem lebensmitteltauglichen Drucker exakt die Muster und Abbildungen, die Sie wünschen. Worauf zu achten gilt und wie Sie mit hübschen Bedruckungen überzeugen, erklären wir Ihnen an dieser Stelle. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und setzen Sie Ihren Back-, Pâtisserie- und Chocolatierprodukten mit bedruckter Schokofolie das sprichwörtliche i-Tüpfelchen auf!

Mehr erfahren

Ob Fotodruck, Logo- oder Motivprint: Dank Schokofolie bringen Sie das Motiv Ihrer Wahl ganz einfach auf Torten, Schokoladen, Pralinen und Petits Fours auf. Mit Transferfolien sorgen Sie im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schokofolie – individuelle Dekore für Schokoladen, Pralinen und Petits Fours herstellen

Ob Fotodruck, Logo- oder Motivprint: Dank Schokofolie bringen Sie das Motiv Ihrer Wahl ganz einfach auf Torten, Schokoladen, Pralinen und Petits Fours auf. Mit Transferfolien sorgen Sie im Handumdrehen für beeindruckende Dekore, die jedes einzelne Stück Back-, Pâtisserie- oder Chocolateriekunst veredeln: Statt aufwendige Verzierungen per Hand vorzunehmen, erzeugen Sie mit Hilfe von Schokoladenfolien und einem lebensmitteltauglichen Drucker exakt die Muster und Abbildungen, die Sie wünschen. Worauf zu achten gilt und wie Sie mit hübschen Bedruckungen überzeugen, erklären wir Ihnen an dieser Stelle. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und setzen Sie Ihren Back-, Pâtisserie- und Chocolatierprodukten mit bedruckter Schokofolie das sprichwörtliche i-Tüpfelchen auf!

Mehr erfahren

Topseller
Schokotransferfolie Premium (DIN A4 / 25 Blatt) Schokotransferfolie Premium (DIN A4 / 25 Blatt)
Inhalt 25 Stück (0,67 € / 1 Stück)
ab 16,69 € *
Schokotransferfolie Premium (DIN A3 / 10 Blatt) Schokotransferfolie Premium (DIN A3 / 10 Blatt)
Inhalt 10 Stück (2,40 € / 1 Stück)
23,97 € *
Schokotransferfolie Premium Sondermaß für Schokoformen 50 Stück Schokotransferfolie Premium Sondermaß für...
Inhalt 50 Stück (0,83 € / 1 Stück)
41,73 € *
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Schokotransferfolie Premium Sondermaß für Schokoformen 50 Stück
Schokotransferfolie Premium Sondermaß für...
Inhalt 50 Stück (0,83 € / 1 Stück)
41,73 € *
Schokotransferfolie Premium (DIN A4 / 25 Blatt)
Schokotransferfolie Premium (DIN A4 / 25 Blatt)
Inhalt 25 Stück (0,67 € / 1 Stück)
ab 16,69 € *
Schokotransferfolie Premium (DIN A3 / 10 Blatt)
Schokotransferfolie Premium (DIN A3 / 10 Blatt)
Inhalt 10 Stück (2,40 € / 1 Stück)
23,97 € *

Was genau ist Schokofolie?

Schokofolie – auch bekannt als Schokoladenfolie oder Transferfolie – ist eine Folie, die Sie mit Hilfe eines Druckers und Lebensmitteltinte bedrucken können. Die Transferfolie kann nach dem Druck auf Schokoladenprodukten aufgebracht werden und stellt somit eine hervorragende Methode dar, um diese mit Fotos, Bildern, Schriften oder Mustern zu versehen. Die Transferfolie bietet den Vorteil, dass die Herstellung eines Überzugs mit Motiv weniger Zeit in Anspruch nimmt, als beispielsweise das Verzieren per Hand erfordert. Zum anderen können selbst filigrane oder komplexe Motive detailgetrau abgebildet werden. Zusätzlich zur frei bedruckbaren Variante der Folie können Sie in einschlägigen Shops für Back- und Pâtisseriezubehör wie dem Zuckerpapier24 Onlineshop Folien erwerben, die bereits mit Motiven verschiedener Art versehen und somit zum direkten Verarbeiten gedacht sind.

Woraus besteht Schokotransferfolie?

Der Geschmack Ihrer veredelten Produkte wird nicht durch die Transferfolie beeinflusst.

Schokoladenfolien bestehen aus Maisstärke, Kakaobutter, Zucker, Glukosesirup, Bambusfaser, Emulgatoren: E322 & E475 und Aroma. Der Geschmack Ihrer veredelten Produkte wird nicht durch die Transferfolie beeinflusst. Außerdem gilt die Transferfolie gemäß den üblichen Vorgaben als „kosher“.

Welche Utensilien benötige ich, um Transferfolie zu bedrucken?

Schokolade bedrucken klingt erst einmal komplizierter als es tatsächlich ist. Das A und O ist die passende Ausstattung. Wie so häufig im Sektor Backen und Pâtisserie lohnt es sich, auf hochwertige Materialien und Zutaten zu setzen. Denn hier zahlt sich die Qualität mehrfach aus: Gute Transferfolien und lebensmitteltaugliche Drucker erzeugen präzise Ergebnisse. Oder anders gesagt: Die gute Qualität wird in Form von hochwertigen und optisch überzeugenden Drucken sichtbar. Um eine Schokofolie zu bedrucken, benötigen Sie folgendes:

Welche Schokofolien sind bei Zuckerpapier24 erhältlich?

Wie auch bei anderen Produkten unseres Sortiments achten wir bei Transferfolien darauf, ausschließlich beste Qualität anzubieten. Denn nur so können unsere Produkte dazu beitragen, dass Sie bestmögliche Ergebnisse erzielen. Sämtliche Transferfolien in unserem Zuckerpapier24 Onlineshop entsprechen der Qualitätsstufe „Premium“. Das heißt, dass unsere Transferfolien für satte Kontraste und hervorragende Druckqualität bei ordnungsgemäßem Gebrauch stehen.

In unserem Onlineshop finden Sie folgende Varianten an Schokofolie:

  • Schokotransferfolie Premium Sondermaß für Schokoformen (50 Blatt)

  • Schokotransferfolie Premium (DIN A4 / 25 Blatt)

  • Schokotransferfolie Premium (DIN A3 / 10 Blatt)

Worauf muss ich achten, wenn ich Schokofolie verwende?

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie sämtliche Materialien bereitliegen haben. Haben Sie die für Ihren Anwendungszweck passende Transferfolie ausgewählt? Sind alle erforderlichen Patronen mit Lebensmittelfarbe vorrätig? Starten Sie erst mit dem Bedrucken, wenn Sie alle Utensilien parat haben.

Einige wichtige Hinweise, bevor Sie mit dem Bedrucken der Schokofolie beginnen:

  • Der Drucker, den Sie verwenden möchten, darf keinesfalls zuvor mit chemischer Tinte verwendet worden sein. Etwaige Rückstände würden sich sonst mit der Lebensmittelfarbe vermischen und als giftige Rückstände auf der Schokolade, die Sie veredeln, landen. Transferfolien können in Canon Druckern mit Lebensmitteltinte bedruckt werden.

  • Nutzen Sie ausschließlich hochwertige, dafür vorgesehene Schokofolien aus dem Fachhandel.

  • Dasselbe gilt für die Wahl der Lebensmitteltinte.

  • Auf weiße Schokolade können beliebige Motive gedruckt werden. Auf Vollmilchschokolade hingegen sind aufgrund der Deckkraft der Farben nur schwarze Schriftzüge sichtbar.

  • Um die Qualität des Produkts nicht zu beeinträchtigen, lagern Sie die Schokofolie möglichst dunkel, kühl, trocken und luftdicht verpackt.

Wie funktioniert der Druck auf Schokolade?

Dank Schokotransferfolien können dünne Schokoladenschichten bedruckt werden. Im Grunde genommen ist die Funktionsweise mit der einer Abziehfolie vergleichbar. Die bedruckte Folie wird auf Schokoladen, Pralinen, Torten oder Petits Fours übertragen. So können individuelle Veredelungen hergestellt werden, die durch Präzision und Detailgrad der Motive unmittelbar ins Auge stechen.

Schokolade dekorieren mit Transferfolien – eine Anleitung

Der erste Schritt – die Wahl des Motivs:

Wählen Sie ein Motiv und übertragen Sie es per PC als Druckauftrag an den Drucker mit Lebensmitteltinte. Am besten eignen sich kontrastreiche Motive. Weitere Hinweise zur jeweiligen Folie finden Sie direkt in der Produktbeschreibung und den dem Produkt beiliegenden Informationsschreiben.

Der zweite Schritt – der Druckvorgang:

Zunächst legen Sie die Schokoladenfolie in den unteren Papiereinzug des Druckers. Stellen Sie die Druckqualität auf hochauflösend ein und drucken Sie die Motive Ihrer Wahl spiegelverkehrt auf die beschichtete Seite.

Der dritte Schritt – die Schokofolie durchtrocknen lassen:

Lassen Sie den Druck vollständig durchtrocknen, bevor Sie die Schokofolie weiterverarbeiten. Falls die Farbe noch feucht ist, wenn Sie die Schokofolie auf eine Schokoladenoberfläche aufbringen, löst sich das Motiv unter Umständen nicht vollständig und wird somit nicht komplett übertragen. Das Ergebnis sind rissige, unsauber verarbeitete Transferfolien. Gönnen Sie also sich und der bedruckten Folie ein wenig Zeit!

Der vierte Schritt – die zu veredelnde Schokoladenoberfläche vorbereiten:

Bedruckte Schokoladenfolien werden in der Regel auf Kuvertüre-Oberflächen aufgebracht, da diese recht stabil sind und sich somit hervorragend als Trägermasse eignen. Für geübtere Feinbäcker und Chocolatiers können auch weitere Schokoladen in Frage kommen. Das Übertragen der Motive erfordert Fingerspitzengefühl und Geschick.

Insbesondere, wenn Sie Pralinen oder Petits Fours veredeln wollen, ist der Einsatz von Kuvertüre essenziell: Die Kuvertüre dient dem Verschließen der Pralinen-Rohlinge. Ein Vorteil, der sich hieraus ergibt: Pralinen können in der jeweiligen Pralinenform oder dem Blister für die Verarbeitung verbleiben und sind so wesentlich leichter zu handhaben.

Um die Schokoladenoberfläche vorzubereiten, muss diese auf die richtige Temperatur gebracht werden. Bei exakt 31,5° Celsius ist die perfekte Temperatur erreicht: Die Schokoladenoberfläche ist leicht feucht und klebrig und kann somit als Gegenstück zur Transferfolie zum Einsatz kommen. Bitte beachten Sie: Auf einer festen Oberfläche haftet das gedruckte Motiv nicht! Zudem sollte die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Arbeitsumgebung unter 50 % liegen.

Der letzte Schritt – der Transfer:

Legen Sie die Transferfolie mit der bedruckten Seite auf die vorbereitete Kuvertüre-Fläche. Je nach Bedarf können Sie hier die gesamte Folie oder einzelne Streifen aufbringen. Bereiten Sie diese entsprechend vor. Sobald die Kuvertüre ausgehärtet ist, wird die die Abziehfolie vorsichtig von der Oberfläche entfernt. Der essbare Teil der Transferfolie mitsamt Druck verbleibt als Muster auf der Kuvertüre.

Was genau ist Schokofolie?

Schokofolie – auch bekannt als Schokoladenfolie oder Transferfolie – ist eine Folie, die Sie mit Hilfe eines Druckers und Lebensmitteltinte bedrucken können. Die Transferfolie kann nach dem Druck auf Schokoladenprodukten aufgebracht werden und stellt somit eine hervorragende Methode dar, um diese mit Fotos, Bildern, Schriften oder Mustern zu versehen. Die Transferfolie bietet den Vorteil, dass die Herstellung eines Überzugs mit Motiv weniger Zeit in Anspruch nimmt, als beispielsweise das Verzieren per Hand erfordert. Zum anderen können selbst filigrane oder komplexe Motive detailgetrau abgebildet werden. Zusätzlich zur frei bedruckbaren Variante der Folie können Sie in einschlägigen Shops für Back- und Pâtisseriezubehör wie dem Zuckerpapier24 Onlineshop Folien erwerben, die bereits mit Motiven verschiedener Art versehen und somit zum direkten Verarbeiten gedacht sind.

Woraus besteht Schokotransferfolie?

Der Geschmack Ihrer veredelten Produkte wird nicht durch die Transferfolie beeinflusst.

Schokoladenfolien bestehen aus Maisstärke, Kakaobutter, Zucker, Glukosesirup, Bambusfaser, Emulgatoren: E322 & E475 und Aroma. Der Geschmack Ihrer veredelten Produkte wird nicht durch die Transferfolie beeinflusst. Außerdem gilt die Transferfolie gemäß den üblichen Vorgaben als „kosher“.

Welche Utensilien benötige ich, um Transferfolie zu bedrucken?

Schokolade bedrucken klingt erst einmal komplizierter als es tatsächlich ist. Das A und O ist die passende Ausstattung. Wie so häufig im Sektor Backen und Pâtisserie lohnt es sich, auf hochwertige Materialien und Zutaten zu setzen. Denn hier zahlt sich die Qualität mehrfach aus: Gute Transferfolien und lebensmitteltaugliche Drucker erzeugen präzise Ergebnisse. Oder anders gesagt: Die gute Qualität wird in Form von hochwertigen und optisch überzeugenden Drucken sichtbar. Um eine Schokofolie zu bedrucken, benötigen Sie folgendes:

Welche Schokofolien sind bei Zuckerpapier24 erhältlich?

Wie auch bei anderen Produkten unseres Sortiments achten wir bei Transferfolien darauf, ausschließlich beste Qualität anzubieten. Denn nur so können unsere Produkte dazu beitragen, dass Sie bestmögliche Ergebnisse erzielen. Sämtliche Transferfolien in unserem Zuckerpapier24 Onlineshop entsprechen der Qualitätsstufe „Premium“. Das heißt, dass unsere Transferfolien für satte Kontraste und hervorragende Druckqualität bei ordnungsgemäßem Gebrauch stehen.

In unserem Onlineshop finden Sie folgende Varianten an Schokofolie:

  • Schokotransferfolie Premium Sondermaß für Schokoformen (50 Blatt)

  • Schokotransferfolie Premium (DIN A4 / 25 Blatt)

  • Schokotransferfolie Premium (DIN A3 / 10 Blatt)

Worauf muss ich achten, wenn ich Schokofolie verwende?

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie sämtliche Materialien bereitliegen haben. Haben Sie die für Ihren Anwendungszweck passende Transferfolie ausgewählt? Sind alle erforderlichen Patronen mit Lebensmittelfarbe vorrätig? Starten Sie erst mit dem Bedrucken, wenn Sie alle Utensilien parat haben.

Einige wichtige Hinweise, bevor Sie mit dem Bedrucken der Schokofolie beginnen:

  • Der Drucker, den Sie verwenden möchten, darf keinesfalls zuvor mit chemischer Tinte verwendet worden sein. Etwaige Rückstände würden sich sonst mit der Lebensmittelfarbe vermischen und als giftige Rückstände auf der Schokolade, die Sie veredeln, landen. Transferfolien können in Canon Druckern mit Lebensmitteltinte bedruckt werden.

  • Nutzen Sie ausschließlich hochwertige, dafür vorgesehene Schokofolien aus dem Fachhandel.

  • Dasselbe gilt für die Wahl der Lebensmitteltinte.

  • Auf weiße Schokolade können beliebige Motive gedruckt werden. Auf Vollmilchschokolade hingegen sind aufgrund der Deckkraft der Farben nur schwarze Schriftzüge sichtbar.

  • Um die Qualität des Produkts nicht zu beeinträchtigen, lagern Sie die Schokofolie möglichst dunkel, kühl, trocken und luftdicht verpackt.

Wie funktioniert der Druck auf Schokolade?

Dank Schokotransferfolien können dünne Schokoladenschichten bedruckt werden. Im Grunde genommen ist die Funktionsweise mit der einer Abziehfolie vergleichbar. Die bedruckte Folie wird auf Schokoladen, Pralinen, Torten oder Petits Fours übertragen. So können individuelle Veredelungen hergestellt werden, die durch Präzision und Detailgrad der Motive unmittelbar ins Auge stechen.

Schokolade dekorieren mit Transferfolien – eine Anleitung

Der erste Schritt – die Wahl des Motivs:

Wählen Sie ein Motiv und übertragen Sie es per PC als Druckauftrag an den Drucker mit Lebensmitteltinte. Am besten eignen sich kontrastreiche Motive. Weitere Hinweise zur jeweiligen Folie finden Sie direkt in der Produktbeschreibung und den dem Produkt beiliegenden Informationsschreiben.

Der zweite Schritt – der Druckvorgang:

Zunächst legen Sie die Schokoladenfolie in den unteren Papiereinzug des Druckers. Stellen Sie die Druckqualität auf hochauflösend ein und drucken Sie die Motive Ihrer Wahl spiegelverkehrt auf die beschichtete Seite.

Der dritte Schritt – die Schokofolie durchtrocknen lassen:

Lassen Sie den Druck vollständig durchtrocknen, bevor Sie die Schokofolie weiterverarbeiten. Falls die Farbe noch feucht ist, wenn Sie die Schokofolie auf eine Schokoladenoberfläche aufbringen, löst sich das Motiv unter Umständen nicht vollständig und wird somit nicht komplett übertragen. Das Ergebnis sind rissige, unsauber verarbeitete Transferfolien. Gönnen Sie also sich und der bedruckten Folie ein wenig Zeit!

Der vierte Schritt – die zu veredelnde Schokoladenoberfläche vorbereiten:

Bedruckte Schokoladenfolien werden in der Regel auf Kuvertüre-Oberflächen aufgebracht, da diese recht stabil sind und sich somit hervorragend als Trägermasse eignen. Für geübtere Feinbäcker und Chocolatiers können auch weitere Schokoladen in Frage kommen. Das Übertragen der Motive erfordert Fingerspitzengefühl und Geschick.

Insbesondere, wenn Sie Pralinen oder Petits Fours veredeln wollen, ist der Einsatz von Kuvertüre essenziell: Die Kuvertüre dient dem Verschließen der Pralinen-Rohlinge. Ein Vorteil, der sich hieraus ergibt: Pralinen können in der jeweiligen Pralinenform oder dem Blister für die Verarbeitung verbleiben und sind so wesentlich leichter zu handhaben.

Um die Schokoladenoberfläche vorzubereiten, muss diese auf die richtige Temperatur gebracht werden. Bei exakt 31,5° Celsius ist die perfekte Temperatur erreicht: Die Schokoladenoberfläche ist leicht feucht und klebrig und kann somit als Gegenstück zur Transferfolie zum Einsatz kommen. Bitte beachten Sie: Auf einer festen Oberfläche haftet das gedruckte Motiv nicht! Zudem sollte die Luftfeuchtigkeit in Ihrer Arbeitsumgebung unter 50 % liegen.

Der letzte Schritt – der Transfer:

Legen Sie die Transferfolie mit der bedruckten Seite auf die vorbereitete Kuvertüre-Fläche. Je nach Bedarf können Sie hier die gesamte Folie oder einzelne Streifen aufbringen. Bereiten Sie diese entsprechend vor. Sobald die Kuvertüre ausgehärtet ist, wird die die Abziehfolie vorsichtig von der Oberfläche entfernt. Der essbare Teil der Transferfolie mitsamt Druck verbleibt als Muster auf der Kuvertüre.

Zuletzt angesehen